Sportpferdezucht Haygis
Springpferde - was sonst!
Ramzes x


Ururgroßvater von Chiara Noemi, La Gomera und Red Classic


geb:: 1937, gest.: 1966, Stm 1,62m

Polnischer Anglo-Araber Schimmelhengst v. Rittersporn xx a.d. Jordi v. Shagya X-3 - Bakszysz ox - Amurath ox

Züchter: Maria Gräfin Plater-Zyberk, Wojciesskow, Polen

 

Der anglo-arabische Schimmel Ramzes x zählte zu den großen, deutschen Sportpferdemachern nach dem zweiten Weltkrieg, fast schon eine Legende. Er war reinerbig, d. h., alle seine Kinder waren Schimmel. Das Symptom der Reinerbigkeit entsteht bei der Kreuzung zweier mischerbiger Schimmel mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 Prozent.

Ramzes x wurde 1937 in Polen geboren und deckte zuerst in Polen in dem bekanntem Gestüt Janow Podlaski. Er ging dort unter dem Landstallmeister Oberst Fellgiebel schwere Jagden.
Unmittelbar nach der Eroberung von Polen im September 1939 kam Freiherr Clemens von Nagel unter der Führung von Dr. Gustav Rau als Soldat nach Polen. Im Januar 1940 kaufte Rau Ramzes x mit 3 anderen Hengsten von ihrer Züchterin Gräfin Plater-Zyberk. Ramzes x deckte 1940 und 41 im Gestüt der Gräfin und ab 1942 in Podlaski. 1944 wurde Ramzes x vor den herannahenden Russen nach Westdeutschland evakuiert. Zum Glück! Von Nagel kannte Ramzes x von den berühmten Reitjagden auf Janow Podladski und 1947 erwarb er ihn für sein Gestüt Vornholz.

Er stellte ihn zunächst dem späteren Bundestrainer der Springreiter, Hans-Heinrich "Micky" Brinkmann, als Springpferd zur Verfügung, be- nutzte ihn aber parallel auch auf seinem Gestüt Vornholz zur Zucht. Nach einem Fesselbeinbruch, wo Ramzes x 3 Monate in einer Matte aufgehängt wurde, war die Sportkarriere zu Ende. Vornholz ist auch heute noch eine bedeutende Zuchtstätte Deutschlands, obwohl es seit 1978 nicht mehr existiert. Zahlreiche Olympiapferde haben dort das Licht der Welt erblickt, und ohne Ramzes x wäre die gesamte deutsche Warmblutzucht heute kaum denkbar, es wurde eine neue Ära der Sportpferdezucht eingeläutet.

1951 und 1959-60 stand Ramzes x in Holstein zur Zucht in Neuendorf. Retina, Romanus und Ramona begründeten den Ruhm des Ramzes x in Holstein und sorgten dafür, daß er in den Decksaisons 1959 und 1960 nochmals nach Neuendorf zurückkehrte. Er war nach Amurath ox der zweite Shagya-Araber in der holsteiner Zucht und Ramzes x führt mehrfach das Amurath Blut im fallenden Mutterstamm. Übrigens kommt von diesen beiden Hengsten auch die häufige Schimmelfarbe bei den Holsteinern. Er zeugte in Holstein spitzen Springpferde, überdies einige gekörte Söhne und züchterisch herausragende Töchter, von denen Vase als Vollschwester des unten erwähnten Romanus die möglicherweise bedeutendste war. Ihr Blut pulsiert heute in zahlreichen Holsteiner Pferden. Vase ist Großmutter von Capitol I, der auf Ramzes x in 3. Generation 2x ingezogen ist.

 

Ramzes x Mutter, die Schimmelstute Jordi ox, geb. 1928 gehörte zu der Radautzer Stutenfamilie III, von dem K&K Gestüt Radautz (heute Rumänien). Mit dem Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie 1918 kam Jordis Großmutter Astarte ox, geb. 1908 nach Polen. Sie war eine braune Tochter von Amurath ox aus der Fuchsstute 99 Dahoman XII-2 ox, deren Stammbaum acht Generationen zurück komplett ist. Die Stammstute wurde im Jahr 1800 im ungarischen Staatsgestüt Mezohegyes geboren. Von Bakszysz ox, der auch Vater des Trakehner Vererbers Fetysz ox war, brachte die Stute Astarte die Tochter 139 Demeter ox. Diese Stute wurde mit dem Hengst 532 Shagya X-3 ox, geboren 1909 aus Radautz v. Shagya X ox - Amurath ox angepaart. Das Ergebnis war die Mutter von Ramzes x, die Stute Jordi ox, 1928 in Janow Podladski geboren. Jordi war damit 2x auf Amurath ox ingezogen

Dies ist eine durchdachte Leistungszucht durch Inzucht und wenn man bedenkt, dass eines der erfolgreichsten Championatspferde der Welt, Ratina Z über ihren Vater Ramiro und ihre Mutter Argentina Z mehrfach auf Amurath ox ingezogen ist. Viele erfolgreiche Spring- und Dressurpferde der WBFSH-Rankingliste gehen auf Ramzes x und Amurath ox z.T. mehrfach zurück.

 

Der Vater von Ramzes x, der in Polen geborene Vollblüter Rittersporn xx, hat reichlich Springpferde vererbt. Er ist auch Vater der von Dr. Gustav Rau betitelten "Wunderstute" Warszawianka, die 1936 in Berlin Olypiateilnehmerin mit Michael Gutowski, Polen war. Sie war eines der herausragenden Springpferde ihrer Zeit und wurde später Mutter des gekörten Hengstes Krol Walca, der im Gestüt Vornholz erfolgreich deckte und heute noch verschiedentlich in den westfälischen Pedigrees zu finden ist. Die Mutter von Warszawianka führe ebenso wie Jordi Amurath ox Blut. Anscheinend brauchte die Verbindung Amurath ox an Rittersporn xx geniale Springpferde.

 

Die erfolgreichsten Turnierpferde von Ramzes x waren u.a.:

Retina-Fritz Thiedemann, Siegerin Springderby Hamburg

Romanus-Hans-Günther Winkler, international Springen

Ramona-Alwin Schockemöhle, international Springen

Ramzes XIII-Kurt Jarasinkscki, international Springen

Tiga-Heinz Lammers, 14 S Dressuren gewonnen

Remus-Harry Boldt, Olympiade 1964 in der Dressur

Mariano-Dr. Josef Neckermann, Mannschafts- und Einzelgold Weltmeisterschaft 1966, Mannschaftsgold und Einzelsilber Olympiade 1968

Ravensberg-Sigrun von Wittgenstein, S Dressur gewonnen

Condus-Dr. Reiner Klimke

Leider lassen sich die erfolgreichen Turnierpferde nur ungenau verfolgen, da zu dieser Zeit noch keine Ergebnisse von Turnierpferden dokumentiert wurden. Dies erfolgt erst seit 1976.

 

Die Ramzes x Linie spaltete sich später in zwei bedeutende Hauptstämme auf: Von Holstein aus nahm der Raimond-Ramiro-Zweig starke Verbreitung, und zwar weltweit. Aus Westfalen setzte sich die Radetzky-Nachkommenschaft über Remus I-Romulus I-Romadour II nach- haltig durch, mittlerweile auch weltweit.

Das Phänomen, daß die holsteinischen Ramzes x Kinder mehrheitlich Springpferde waren, liegt sicherlich darin begründet, dass die holsteiner Stuten eine gehörige Portion Springblut mitbrachten und die westfälische Ramzes x Nachkommenschaft vor allem im Viereck Erfolge verbuchten. Dies hat sich von der F1-Generation mit leichten Abstrichen bis in die heutige Zeit durchgesetzt: Holstein=Ramiro und Westfalen=Rubinstein I.

 

Hier ein sehr schöner Artikel über Ramzes x im australischen Horsemagazin: hier

 

Inzucht auf Ramzes x in den hinteren Generationen hat sich bei vielen hocherfolgreichen Sportpferden bewährt.

 

 

 

Ramzes Ramzes
@sporthorse-data.com   @sporthotse-data.com

                                                                                                                                                                                                                             

 


 

Pedigree von Ramzes x:

  

Rittersporn xx

1917

Saint Saulge xx

1899

Le Sancy xx,   1884
Atlantic xx,   1871

Thormanby xx,   1857
Hurricane xx,   1859

Gem of Gems xx,   1873

Strathconan xx,   1863
Poinsettia xx,   1866

May Pole xx,   1886
Silvio xx,   1874

Blair Athol xx,   1861

Silverhair xx,   1858

Merry May xx,   1873

Knight of the Garter xx,   1864

May Queen xx,   1865

Molly Clark xx

1902

St. Angelo xx,   1889

Galopin xx,   1872

Vedette xx,   1854

Flying Duchess xx,   1853

Agneta xx,   1879

Macaroni xx,  1860

Fair Agnes xx,   1871

Lady Peggy xx,   1884

Hermit xx,   1864

Newminster xx,   1848

Seclusion xx,   1857

Belle Agnes xx,   1873

King Tom xx,   1851

Little Agnes xx,   1851

Jordi ox

Shagya 1928

532Shagya X-3 ox

Shagya 1909

Shagya X ox

Shagya 1899

65 Shagya II-1 ox,   Shagya 1877

Shagya II ox,  Shagya 1863
361 El Bedavi V ox,  Shagya 1858

246 Sheraky-1 ox,   Shagya 1883

Sheraky ox,   AV 1874

380 Tadmor ox,   Shagya 1863

117 Amurath-2 ox

Shagya 1897

Amurath 1881 ox,   AV 1881

Tajar IV ox  AV 1873
Koheil III ox,   AV 1876

136Shagya IV-I ox, Shagya 1880

Shagya IV ox,   Shagya 1875

166Dahoman III ox, Shagya 1872

139 Demeter ox

Shagya 1920

Bakszysz ox,   AV 1901

Ilderim ox,   AV 1894

N.N.

Siglavy Jidran ox,   AV

Parada ox,   AV 1895

Rymnik ox,   AV 1876

Krzyroda ox,   AV 1890

51 Astarte ox

Shagya 1908

Amurath 1881 ox,  AV 1881
Tajar IV ox  AV 1873
Koheil III ox,   AV 1876
99Dahoman XII-12 ox, Shagya 1896

Dahoman XII ox,   Shagya 1888  

245Dahoman VIII ox, Shagya 1891

  

Bemerkenswerte Inzuchten in den ersten 12 Generationen sind u.a.:

112x Eclipse xx

56x Pot-8-Os xx

47x Waxy xx

35x Bairactar DB ox (Araber aus Saudi Arabien)

25x Sady III ox (Vollblutaraberstute aus Weil)

16x Amurath I ox (Vollblutaraber)

7x Touchstone xx

7x Birdcatcher xx

7x Shagya IV ox (Shagya)

5x Gadir DB ox (Araber aus Syrien)

4x Tadmor ox (Shagya aus Radautz)

3x Shagya II ox (Shagya)

2x Amurath 1881 ox (Vollblutaraber aus Weil)

2x Newminster xx

 

 

zurück

 

 

 

^