Sportpferdezucht Haygis
Springpferde - was sonst!
Parco xx

 

Vater von Madonna III, Großvater von Caitríona, Gianni Amato, Zarrin und Charmant  

 

geb.: 1986, Stm. 1,68m

Dunkelbrauner Vollblüter v. Kafu xx a.d. Pyjama Game xx v. Cavo Doro xx - Gratitude xx - Ommeyad xx

Züchter: Irland

                                                                                                                                                          

Parco xx bringt ein, für Warmblutzüchter, hochinteressantes Pedigree mit sich, da es fast kein amerikanisches Sprinterblut führt, sondern fast ausschließlich das harte Steherblut.

Darüberhinaus ist sicher auch das Exterieur erwähnenswert. Besonders muß man dabei die trockene Textur und die großen Linien be- achten, welche diesen Hengst auszeichnen. Mit 168 cm steht er auch in einem noch guten Stockmaß. Weiterhin fallen die lange Halsung und der gut ausgeprägte Widerrist auf. Höhepunkt des Exterieurs ist aber sicher die Schulterpartie, die kaum besser sein könnte. Wie in Holstein ja sehr beliebt, besitzt der Hengst fast keine Abzeichen.
Mit einer Bonitierung von 49 Punkten total liegt der Hengst eher im Mittelfeld der zur Veredlung eingesetzten Vollblüter (entnommen
Chevaux de Selle Holsteiner von Otmar Beyer de Béhaux über Parco xx). Leider hat Parco xx nur ein paar Jahre in Holstein gedeckt und wenige Nachkommen hinterlassen, insgesamt sind nur 57 Nachkommen als Turnierpferde in Deutschland registriert. Seine Nachkommen zeichnen sich durch sehr großes Springvermögen und Galoppierfreude aus. Es kann schon mal vorkommen, dass, wenn sie galoppieren, sie nicht mehr aufhören wollen. Eine Trabverbesserung hat er sicherlich nicht gebracht.

 

Folgende Nachkommen sind u.a. besonders erfolgreich:

Horseware's Parko-Peter Thomsen, CIC*** und CCI****

AK's Galopper-Aistis Vitkauskas/LTU, CCI****

Tuja 6-Eoin Ryan, S Springen

Playboy 229-Michael Vogel und Sabrina Berger, S Springen

Poor Man-Patrick Sillo, S Springen

 

Beim Holsteiner Verband war sein extrem sprunggewaltiger Sohn Paramount beliebt. Paramount vererbte sehr gute Grundgangarten und ein sehr gutes Exterieur. Leider ist er 2010 an Kolik eingegangen. Seine Tochter US-Beauty war 2007 bestes Bewegungspferd der Elite- stutenschau in Elmshorn und 2008 gewann sie anläßlich der 125 Jahre-Feier vom Holsteiner Verband das nur alle paar Jahre vergebene Blaue Band. Paramounts Großmutter Gera ist auch Großmutter von Calido I und Calido II.

 

Parco xx hat sehr gute Vielseitigkeits- und Springpferde gemacht, sein Sohn Paramount zusätzlich auch noch S Dressurpferde.

In Holstein sind noch die Parco xx Söhne Pasco und Pershing gekört.

2006 stammten sowohl die Siegerstute Tropica I, als auch die Reservesiegerstute Tilly in Holstein bei den Halbblütern von Parco xx ab. Auch 2005 wurde die Parco xx Tochter Sentenz 1. Reservesiegerstute bei den Halbblütern

 

Parco xx ist in seiner Rennkarriere 12x gestartet, hat 7x gewonnen und war 5x platziert. Er lief bis 8jährig auf der Rennbahn. Die Gewinnsumme betrug knapp DM 120.000,00 und sein GAG 92 kg.

 

 

Vollblutfamilie 5-e

 

 

 

Parco
Parco
@www.sporthorse-data.com

 

 


 

Pedigree von Parco xx:

  

Kafu xx,   1980

African Sky xx,   1970

Sing Sing xx,   1957
Tudor Minstrel xx,   1944

Owen Tudor xx,   1938
Sansonnet xx,   1933

Again The Law xx,   1946

Portlaw xx,   1928
Revolte xx,   1933

Sweet Caroline xx,   1954
Nimbus xx,   1946

Nearco xx,   1935

Kong xx,   1933

Lackaday xx,   1947

Bobsleigh xx,   1932

Lackadaisy xx,   1940

Pampered Dancer xx

1969

Pampered King xx,   1954

Prince Chevalier xx,   1943

Prince Rose xx,   1928

Chevalerie xx,   1933

Netherton Maid xx,   1944

Nearco xx,  1935

Phase xx,   1939

Star Dancer xx,   1954

Arctic Star xx,   1942

Nearco xx,   1935

Serena xx,   1929

Dancing Time xx,   1938

Colombo xx,   1931

Show Girl xx,   1926

Pyjama Game xx 

1977

Cavo D'Oro xx,   1970

Sir Ivor xx,   1965

Sir Gaylord xx,   1959

Turn-To xx,   1951
Something Royal xx,   1952

Attica xx,   1953

Mr. Trouble xx,   1947

Athenia xx,   1943

Limuru xx,   1964

Alcide xx,   1955

Alycidon xx  1945

Chenille xx,   1940

Princess Cecilia xx,   1960

Princely Gift xx,   1951

Overture xx,   1937

Noddy Time xx,  1966

Gratitude xx,   1953

Golden Cloud xx,   1941

Golden Bridge xx,   1929

Rainstorm xx,   1924

Verdura xx,   1948

Court Martial xx,   1942

Bura xx,   1938

Siesta Time xx,   1961
Ommeyad xx,   1954
Hyperion xx  1930
Minaret xx,   1948
Time Call xx,   1955

Chanteur II xx,   1942

Aleria xx,   1949

  

Bemerkenswerte Inzuchten in den ersten 12 Generationen sind u.a.:

201x Galopin xx

143x St. Simon xx

132x Stockwell xx

100x Hermit xx

96x Lord Clifden xx

91x Hampton xx

80x Bend Or xx

42x Cyllene xx

27x Bay Ronald xx

20x Chaucer xx

16x Phalaris xx

10x Gainsborough xx

10x Pharos xx

9x The Tetrarch xx

9x Blandford xx

9x Rabelais xx

8x Dark Ronald xx

7x Son-In-Law xx

6x Nearco xx

4x Blenheim II xx

3x Hyperion xx

                                                                                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                                                                                            

(Zum Öffnen von Bildern auf die unterstrichenen Namen klicken)


zurück

^